screwjetzEin Jahrzehnt Screwjetz. Oder anders gesagt: 10 Jahre lauter Punk-Rock, verschwitzte Clubs, viele Kilometer, verklebte Bühnen, lange Nächte, verschüttete Biere, unzählige Highlights und gerade noch so abgewendete Katastrophen!
Es gibt Bands, die veröffentlichen nach dieser Zeit bereits ihr erstes „Best of“-Album. Wir machen das anders! Mit „Persona non grata“ erscheint pünktlich zum Ende der ersten Dekade Screwjetz das erste Album, welches man mit einem Dutzend Songs auch zu Recht als solches bezeichnen kann. Manchmal dauert es eben länger und wir verleihen uns selbst mit ein wenig Augenzwinkern den inoffiziellen Titel „die wahrscheinlich am längsten existierende Band ohne Debütalbum“!
Nachdem wir diese Hürde nun also tatsächlich geschafft haben, kommen wir wieder zurück zu dem, was wir am besten können: In verschwitzten Clubs, mit klebrigem Boden, laute Punk-Rock Shows spielen und neue Highlights und kleine/große Katastrophen erleben. Am Ende noch ein Bier genießen (ohne es zu verschütten) und anschließend wieder viele Kilometer fahren, um das ganze ordentlich zu wiederholen.

Und wer es gerne wissen möchte (alle anderen überspringen), The Screwjetz teilten Bühne, Backstageräume und Kaltgetränke bereits u.a. mit folgenden Bands:

Slime, Dritte Wahl, Templeton Pek, Versus the world, Radio Havanna, Staatspunkrott, MOFA, Benzin, The Bombpops, No fun at all, Sondaschule, Jupiter Jones und noch einige mehr.

 Links:
Website
Facebook
Spotify
YouTube